Zum Hauptinhalt springen

Allgemeine Veranstaltungsbedingungen zur Veranstaltung Bestival

1. Geltungsbereich

Diese Veranstaltungsbedingungen gelten f√ľr die Durchf√ľhrung des Bestivals (im Folgenden Event) und die Ausgabe von kostenlosen Eintrittsberechtigungen f√ľr die Teilnahme am Event. Die Teilnahme an diesem Event kann nur unter Ber√ľcksichtigung der folgenden Teilnahmebedingungen erfolgen, mit deren Geltung sich die Teilnehmenden bei der Anmeldung zum Event einverstanden erkl√§ren. Wir bitten daher alle Teilnehmenden, diese Teilnahmebedingungen gr√ľndlich zu lesen. Veranstalter ist die Berlin Tourismus & Kongress GmbH, Am Karlsbad 11, 10785 Berlin (nachfolgend ‚ÄěvisitBerlin‚Äú genannt).

Die √Ąnderung dieser Nutzungsbedingungen beh√§lt sich der Veranstalter jederzeit vor Beginn des Events vor und wird dies den Nutzern vor Inkrafttreten der √Ąnderung mitteilen.

2. Anmeldeberechtigung, Teilnehmeranzahl und Zustandekommen des Teilnahmevertrages

  1. Die Teilnahme am Event ist kostenlos.
  2. Die Teilnahme an dem Event ausschließlich vor Ort möglich.
  3. Die Vor-Ort-Teilnehmerzahl des Events ist auf eine maximale Anzahl beschränkt. Diese Beschränkung ergibt sich aus der Größe der Veranstaltungsfläche und den aktuell geltenden Infektionsschutzmaßnahmen. Die maximale Anzahl ist dann erreicht, wenn keine Vor-Ort-Tickets mehr buchbar sind.
  4. Die Teilnahmeberechtigung setzt eine Anmeldung zum Event voraus, die ausschlie√ülich √ľber https://bestival2022.welcome-manager.de¬† erfolgen kann. Die Anmeldung zum Event erfolgt durch Ausf√ľllen und Absenden der Anmeldemaske √ľber das Buchungstool. visitBerlin beh√§lt sich die Annahme der Teilnahme des Anmeldenden vor. Die Annahme der Teilnahme erfolgt nach Pr√ľfung der Daten durch Der Teilnehmende erh√§lt eine gesonderte schriftliche Best√§tigung oder Absage zur Teilnahme. F√ľr die Teilnahme erh√§lt der Besucher abh√§ngig von der Anzahl der bereits vergebenen Vor-Ort-Eintrittsberechtigungen und der noch verf√ľgbaren Kapazit√§ten ein personalisiertes Online-Ticket auf seine im Rahmen der Anmeldung angegebene E-Mailadresse, das den Anmeldenden zum Eintritt zum Event berechtigt. Erst mit Zugang des Tickets kommt ein Vertrag zwischen dem Teilnehmer und den Veranstaltern zustande. Ist eine Teilnahme vor Ort nicht mehr m√∂glich, besteht keine Online-Teilnahme. Die Anmeldefrist endet am Freitag, den 24.08.2022 um 23.59 Uhr.¬†
  5. Durch Vergabe einer der kostenlosen Eintrittsberechtigung entstehen in Bezug auf die Eventteilnahme vertragliche Beziehungen ausschließlich zwischen dem jeweiligen Teilnehmer und dem Veranstalter.
  6. Im Rahmen der Teilnahme k√∂nnen qualifizierte Teilnehmer nach Austausch mit visitBerlin eine kostenfreie Anreise mit der Deutschen Bahn (freie Zugwahl w√§hrend des Veranstaltungszeitraumes) und/oder eine √úbernachtung in einem Berliner Hotel (nach Auswahl des Veranstalters) erhalten. Alle √ľbrigen Teilnehmer erhalten die √úbernahme der √úbernachtung w√§hrend des Veranstaltungszeitraums (nach Auswahl des Veranstalters). Es wird ausdr√ľcklich darauf hingewiesen, dass der Veranstalter in diesem Fall nur Vermittler ist und kein direktes Vertragsverh√§ltnis zwischen dem Teilnehmer und dem Veranstalter in Bezug auf die Anreise/√úbernachtung zustande kommt.
  7. Es ist untersagt, Eintrittskarten, Bahnfahrten oder Hotel√ľbernachtungen entgeltlich oder unentgeltlich zu ver√§u√üern oder weiterzugeben.

3. Absage und √Ąnderungen von der Veranstaltung

  1. visitBerlin hat das Recht, die Veranstaltung aus von ihr nicht zu vertretenden Gr√ľnden zu abzusagen oder zu verschieben. Eine Bekanntgabe der Absage oder Verlegung erfolgt unverz√ľglich auf geeignetem Weg durch visitBerlin.
  2. Wird das Event aus Gr√ľnden, welche der Veranstalter nicht zu vertreten hat, abgesagt oder verlegt, haften die Veranstalter den Teilnehmern nicht f√ľr im Zusammenhang mit dem Event get√§tigten Aufwendungen, wie zum Beispiel angefallen Reise- oder √úbernachtungskosten.
  3. Ferner kann visitBerlin √Ąnderungen im angek√ľndigten Programm vornehmen, ohne dass dem Kunden diesbez√ľglich Anspr√ľche zust√ľnden.

4. Zutritt sowie Ausschluss von der Veranstaltung

  1. Der Zutritt zur Veranstaltung vor Ort ist nur mit g√ľltigem personalisiertem Ticket sowie Personalausweis mit Lichtbild bzw. √§hnlichem Nachweisdokument (sollte noch kein Personalausweis vorhanden sein) gestattet, die bei der Einlasskontrolle von dem Besucher gegen√ľber dem Aufsichtspersonal vorzuzeigen sind. Die online-Teilnahme erfolgt √ľber die zugesandten Teilnahmem√∂glichkeiten (Link und ggf. Passwort).
  2. visitBerlin beh√§lt sich vor kurzfristige Hygieneschutzma√ünahmen einzuf√ľhren. N√§heres entnehmen Sie bitte Punkt 6.
  3. Der Vor-Ort-Einlass zum Event wird grundsätzlich verweigert, wenn der auf der Eintrittskarte vermerkte Inhaber nicht personenidentisch mit dem amtlichen Lichtbildausweis oder dem Befund ist und/oder nicht alle drei Dokumente vorgezeigt werden.
  4. Kinder und Jugendliche im Alter von 1 bis 14 Jahren haben nur Zutritt in Begleitung einer personensorgeberechtigten oder einer erziehungsbeauftragten Person.

5. Hausrecht

  1. W√§hrend der Veranstaltung √ľbt visitBerlin sowie das von dem Veranstalter beauftragte Aufsichtspersonal vor Ort das Hausrecht aus. visitBerlin ist berechtigt, Hausverweise bzw. -verbote auszusprechen oder andere geeignete Ma√ünahmen im Rahmen des Hausrechtes zu ergreifen. Den Weisungen des Aufsichtspersonals ist Folge zu leisten. Insbesondere k√∂nnen Teilnehmer von der Veranstaltung verwiesen werden, wenn sie diese st√∂ren, andere Teilnehmer bel√§stigen oder in sonstiger und erheblicher Weise oder wiederholt gegen die geltenden Hygienevorschriften versto√üen haben. Der Zutritt kann auch verweigert werden, wenn die begr√ľndete Vermutung besteht, dass der Teilnehmer die Vorstellung st√∂ren oder andere Besucher bel√§stigen wird.
  2. Pro Person darf maximal eine Tasche oder Rucksack mit auf die Veranstaltungsfläche genommen werden. Die Tasche darf dabei die maximale Größe von 45 cm x 30 cm x 20 cm und 25 Liter Volumen haben.
  3. Rauchen ist nur außerhalb geschlossener Räume zugelassen.
  4. Das Mitbringen folgender Sachen ist verboten:
    • Messer, Waffen und waffen√§hnliche gef√§hrliche Gegenst√§nde
    • Glasflaschen generell und Beh√§lter √ľber 0,5 L Fassungsverm√∂gen
    • Gasspr√ľhflaschen, √§tzende, f√§rbende Substanzen oder Druckbeh√§lter f√ľr leicht entz√ľndliche sowie gesundheitssch√§digende Gase, ausgenommen handels√ľbliche Taschenfeuerzeuge
    • Meldepflichtige Gegenst√§nde und Substanzen jeglicher Art
    • Beh√§ltnisse aus zerbrechlichem und/oder splitterndem Material
    • Feuerwerksk√∂rper, Leuchtkugeln oder sonstige pyrotechnische Gegenst√§nde
    • Fahnen, Transparentstangen
    • Mechanisch und elektrisch betriebene L√§rminstrumente
    • Tiere (als Ausnahme gelten Assistenzhunde)
    • Rassistisches, fremdenfeindliches und/oder radikales Propagandamaterial
    • Ger√§te, die zur Herstellung/Produktion von professionellen Ton- oder Bildaufnahmen dienen, es sei denn, diese Ger√§te werden durch akkreditierte Medienvertreter*innen beigebracht.
  5. Der Veranstalter oder ein von ihr Bevollm√§chtigter hat das Recht Fahrzeuge, Taschen und sonstige Beh√§ltnisse sowie Kleidung von Personen, die das Objekt betreten, auf ihren Inhalt zu kontrollieren. Der Veranstalter ist berechtigt, f√ľr bestimmte Bereiche des Objektes oder das Objekt insgesamt die Mitnahme von Taschen und √§hnlichen Beh√§ltnissen zu untersagen. Bei einer Verweigerung der Kontrollma√ünahme beh√§lt sich der Veranstalter das Recht der Verweisung vom Objekt vor.
  6. Personen, die unter Alkohol- oder Drogeneinwirkung stehen, kann der Zutritt verwehrt werden bzw. von der Veranstaltungsfläche verwiesen werden.
  7. Im Übrigens gilt die am Tag der Veranstaltung aushängende und einzusehende Hausordnung.

6. COVID-19, Hygiene- und Sicherheitskonzept

  1. Vor-Ort-Teilnehmer des Events sind verpflichtet, sich im Vorfeld der Teilnahme am Event √ľber die jeweils aktuell geltenden Bestimmungen, Gesetze, Verordnungen und sonstigen Verf√ľgungen, die im Zusammenhang mit der Eind√§mmung des Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) erlassen wurden, zu informieren und sich daran zu halten. Zudem sind Teilnehmer verpflichtet, die von den Veranstaltern f√ľr das Event erlassenen Hygiene- und Sicherheitsma√ünahmen, insbesondere das Schutz- und Hygienekonzept des Events zu beachten. Vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung des Coronavirus erkennen Teilnehmer an, dass die Veranstalter berechtigt sind, jederzeit das Schutz- und Hygienekonzept sowie diese Regelungen an die aktuelle Rechtslage anzupassen. Beim Event ist das Schutz- und Hygienekonzept sowie die folgenden Ma√ünahmen zu beachten:
    • F√ľr den Zutritt zur Veranstaltung ist aktuell KEIN 3-G Nachweis n√∂tig
    • Es werden H√§ndedesinfektionsspender bereitgestellt.
    • Einlass und Warteschlangen
      • Die Kartenkontrolle erfolgt kontaktlos.
      • Beim Einlass werden die Teilnehmer gebeten, sich z√ľgig zu ihren Pl√§tzen zu begeben, um Anh√§ufungen zu vermeiden.
  2. Der Teilnehmer erkennt an, dass aus wichtigem Grund, insbesondere aufgrund beh√∂rdlich vorgegebener Weisungen bzw. Anordnungen im Zusammenhang mit dem Zutritt zum und dem Aufenthalt im Veranstaltungsbereich, zus√§tzliche Regelungen, Bestimmungen und Anforderungen Geltung erlangen k√∂nnen. Diese werden ihm mitgeteilt und sind ab Bekanntgabe zwingend zu beachten. Besucher unterliegen im Hinblick auf das Schutz- und Hygienekonzept den Weisungen des Aufsichtspersonals. Verst√∂√üt ein Teilnehmer gegen das vorgenannte Schutz- und Hygienekonzept, ist der Teilnehmer verpflichtet, die Veranstaltung auf Weisung des Aufsichtspersonals unverz√ľglich zu verlassen.
  3. Teilnehmer, die unter grippe√§hnlichen Krankheitssymptomen, bitten wir, von der Teilnahme der Veranstaltung abzusehen, auch, wenn √ľber ein negatives Testergebnis verf√ľgt wird.
  4. Treten innerhalb von 5 Tagen nach der Teilnahme an der Veranstaltung die vom Robert Koch-Institut genannten COVID-19-Symptome auf (nicht an unspezifischen Allgemeinsymptomen, wie z.B. Fieber, Muskelschmerzen, Durchfall, oder an akuten respiratorischen Symptomen, wie z.B. Husten, Schnupfen), hat der Teilnehmer diesen Umstand visitBerlin unverz√ľglich telefonisch zu melden. Die Veranstalter sind in diesem Fall gem. ¬ß¬ß 6, 8 IfSG dazu verpflichtet, die personenbezogenen Daten der Teilnehmer an das zust√§ndige Gesundheitsamt weiterzuleiten. √úber den Umfang der zu √ľbermittelnden Daten entscheidet das zust√§ndige Gesundheitsamt.¬†

7. Foto- und Videoaufnahmen

  1. Besucher sind grunds√§tzlich befugt, auf der Veranstaltung Foto- und Videoaufnahmen f√ľr den privaten Gebrauch anzufertigen. Unber√ľhrt hiervon bleiben die Rechte und Befugnisse der auf der Veranstaltung anwesenden Personen, die es zu beachten gilt. Die Verwendung von Foto- und Videoaufnahmen zu gewerblichen Zwecken ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung seitens der Veranstalter nicht gestattet.
  2. visitBerlin als Veranstalter (einschlie√ülich hierzu beauftragte Dritte) beh√§lt sich vor, im gesetzlich zul√§ssigen Rahmen Foto- und, Videoaufnahmen anzufertigen bzw. anfertigen zu lassen. Diese Aufnahme werden f√ľr die touristische Bewerbung Berlins sowie die Bewerbung als Tagungsdestination genutzt. Die Aufnahmen d√ľrfen ausschlie√ülich f√ľr diesen Zweck verwendet, vervielf√§ltigt, verarbeitet und √∂ffentlich wiedergegeben werden. Die Teilnehmer erkl√§ren sich damit einverstanden, dass sie w√§hrend des Events eventuell im Rahmen von Foto- und Filmaufnahmen aufgenommen werden und die entsprechenden Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Verg√ľtung ver√∂ffentlicht bzw. verwertet werden d√ľrfen.¬†

8. Haftung

visitBerlin haftet f√ľr Sch√§den im Zusammenhang mit der Durchf√ľhrung der Veranstaltung nur im Fall von Vorsatz und grober Fahrl√§ssigkeit. Diese Haftungsbeschr√§nkung gilt nicht f√ľr Sch√§den aus der Verletzung des Lebens, des K√∂rpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrl√§ssigen oder vors√§tzlichen Pflichtverletzung von visitBerlin oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erf√ľllungsgehilfen von visitBerlin beruhen. Die Haftungsbeschr√§nkung gilt ferner nicht f√ľr Sch√§den, die auf der Verletzung einer sog. Kardinalpflicht (d.h. einer vertraglichen Pflicht, welche die ordnungsgem√§√üe Durchf√ľhrung des Vertrags √ľberhaupt erst erm√∂glicht und auf deren Erf√ľllung der Teilnehmer/die Teilnehmerin regelm√§√üig vertraut und vertrauen darf) beruhen.

9. Datenschutzhinweise

9.1 Verantwortlicher i.S. d. Art. 4 Nr. 7 DSGVO f√ľr die Datenverarbeitung sind, je nach Art der Datenverarbeitung (siehe Ziffer 2.2), einzeln oder gemeinsam

Berlin Tourismus & Kongress GmbH, Am Karlsbad 11, 10785 Berlin
Gesch√§ftsf√ľhrer: Burkhard Kieker
Tel. 030/250025
E-Mail: info@visitberlin.de
Eingetragen beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg zur Registernummer HRB 48652           

Als Veranstalter ist die Berlin Tourismus & Kongress GmbH f√ľr die Verarbeitung Verantwortliche i.S.d. Art. 26 DSGVO f√ľr s√§mtliche Datenverarbeitungst√§tigkeiten.

9.2 Im Zusammenhang mit der Teilnehmerreservierung werden folgende personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet:

  • Vor- und Nachname
  • Firmenname
  • E-Mail-Adresse
  • Herkunftsland
  • Telefonnummer
  • Annahme der Teilnahmebedingungen (Zeit und Datum)
  • Registrierung/Ticketnummer
  • Branche
  • Datum und Uhrzeit des Beginns der Teilnahme an der Veranstaltung

9.3 Es werden ggf. Video- und Fotoaufzeichnungen (auch unter Einsatz einer Drohne und/oder Helikopter) erstellt.

9.4 Die personenbezogenen Daten gem√§√ü Ziffer 9.2 werden verarbeitet, um die Veranstaltung organisieren und durchf√ľhren zu k√∂nnen sowie insbesondere f√ľr das Einlassmanagement (√úberpr√ľfung zur Teilnahmeberechtigung). Die Daten werden nachtr√§glich in das Gesamtsystem der Veranstaltung zum Einlassmanagement eingespielt. Rechtsgrundlage f√ľr die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO (Erf√ľllung eines Vertrages). Wir behalten uns au√üerdem vor, zur Vermeidung von Dopplungen eingeladene Teilnehmer abzugleichen. Rechtsgrundlage f√ľr die Verarbeitung ist insoweit unser berechtigtes Interesse hieran gem√§√ü Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. F√ľr Ihr Widerspruchsrecht siehe Ziffer 7 unten.

9.5 Die Berlin Tourismus & Kongress GmbH beh√§lt sich vor, Teilnehmern vor, w√§hrend sowie nach der Veranstaltung Informationen zur Veranstaltung selbst per E-Mail zuzusenden. Hierf√ľr m√ľssen wir gem√§√ü ¬ß 7 Abs. 3 UWG keine gesonderte Einwilligung von Ihnen einholen. Die Datenverarbeitung erfolgt insoweit allein auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Information/Werbung gem√§√ü Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. F√ľr Ihr Widerspruchsrecht siehe Ziffer 7 unten.

9.6 Die in Ziffer 9.2 genannten personenbezogenen Daten werden au√üerdem zur Einhaltung anderer, Veranstaltern obliegenden gesetzlichen Verpflichtungen (insbesondere Handels- und Steuerrecht) verarbeitet. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (Erf√ľllung einer rechtlichen Verpflichtung).

Die in Ziffer 9.4 genannten Foto- und Videoaufzeichnungen werden zu Zwecken der Presse- und √Ėffentlichkeitsarbeit erstellt und auf den Webseiten und sozialen Medien Accounts der Berlin Tourismus & Kongress GmbH eingestellt. Auf diesen Aufzeichnungen sind jedoch nur Gruppen abgebildet oder sind die Aufnahmen nicht personenbeziehbar. Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse an der Presse- und √Ėffentlichkeitsarbeit gem√§√ü Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO. Soweit Einzelaufnahmen erstellt werden sollen, wird eine separate informierte Einwilligung der betroffenen Person gem√§√ü Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO eingeholt.

9.7 Die personenbezogenen Daten werden zur Erf√ľllung der gesetzlichen Pflichten nach der DSGVO, ggf. an den jeweils anderen gemeinsam f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen √ľbermittelt.

Au√üerdem arbeiten wir f√ľr die Durchf√ľhrung und Organisation der Veranstaltung (insbesondere Registrierungsportal, E-Mail, Einlassmanagement, IT und Hosting, Foto/Videoaufzeichnungen) mit Dienstleistern zusammen, die in unserem Auftrag handeln und ggf. Zugriff auf die Daten haben. Auf Webseiten oder in sozialen Medien eingestellte Daten sind f√ľr alle Nutzer weltweit sichtbar. Zugriff haben auch die Anbieter der sozialen Medien (Twitter, YouTube, Facebook, Instagram, LinkedIn), die ihre eigenen Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen (AGBs) und Datenschutzhinweise haben.

9.8. Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland oder in L√§nder au√üerhalb der EU bzw. des EWR (sog. Drittl√§nder) zu √ľbermitteln. Betreffend die Ver√∂ffentlichung von Daten auf den Webseiten bzw. den Accounts der sozialen Medien sehen Sie bitte die Datenschutzerkl√§rung auf https://www.visitberlin.de/de/datenschutzerklaerung bzw. die Informationen, wenn Sie um eine separate Einwilligung gebeten werden.

9.9. ‚Äď Google Maps: Auf der Website des Bestivals verwenden wir Google Maps (API) von Google Ireland Limited, Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland (‚ÄěGoogle‚Äú). Google Maps ist ein Webdienst zur Darstellung von interaktiven (Land-)Karten, um geographische Informationen visuell darzustellen. √úber die Nutzung dieses Dienstes werden Ihnen verschiedene Standorte angezeigt und eine etwaige Anfahrt erleichtert.
Bereits beim Aufrufen derjenigen Unterseiten, in die die Karte von Google Maps eingebunden ist, werden Informationen √ľber Ihre Nutzung unserer Website (wie z.B. Ihre IP-Adresse) an Server von Google √ľbertragen und dort gespeichert, hierbei kann es auch zu einer √úbermittlung an die Server der Google LLC. in den USA kommen. Dies erfolgt unabh√§ngig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, √ľber das Sie eingeloggt sind oder ob ein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht w√ľnschen, m√ľssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten (selbst f√ľr nicht eingeloggte Nutzer) als Nutzungsprofile und wertet diese aus. Die Erhebung, Speicherung und die Auswertung erfolgen gem√§√ü Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis des berechtigten Interesses von Google an der Einblendung personalisierter Werbung, Marktforschung und/oder der bedarfsgerechten Gestaltung von Google-Websites. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, wobei Sie sich f√ľr dessen Aus√ľbung an Google wenden m√ľssen. Wenn Sie mit der k√ľnftigen √úbermittlung Ihrer Daten an Google im Rahmen der Nutzung von Google Maps nicht einverstanden sind, besteht auch die M√∂glichkeit, den Webdienst von Google Maps vollst√§ndig zu deaktivieren, indem Sie die Anwendung JavaScript in Ihrem Browser ausschalten. Google Maps und damit auch die Kartenanzeige auf dieser Internetseite kann dann nicht genutzt werden. Die Nutzungsbedingungen von Google k√∂nnen Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/terms/regional.html einsehen, die zus√§tzlichen Nutzungsbedingungen f√ľr Google Maps finden Sie unter https://www.google.com/intl/de_US/help/terms_maps.html. Ausf√ľhrliche Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit der Verwendung von Google Maps finden Sie auf der Internetseite von Google (‚ÄěGoogle Privacy Policy‚Äú): https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/. Soweit rechtlich erforderlich, haben wir zur vorstehend dargestellten Verarbeitung Ihrer Daten Ihre Einwilligung gem√§√ü Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO eingeholt. Sie k√∂nnen Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung f√ľr die Zukunft widerrufen.

9.10 Die Daten werden bis zur Erf√ľllung des Vertrages gespeichert, soweit nicht aus Gr√ľnden etwaiger, Teilnehmern zustehender Gew√§hrleistungsrechte oder sonstiger rechtlicher Anspr√ľche oder aus Gr√ľnden entgegenstehender steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen (grunds√§tzlich 6 bis 10 Jahre nach Handels- und Steuerrecht) eine l√§ngere Speicherung erforderlich ist.

Die in Ziffer 9.3 genannten personenbezogenen Daten werden entsprechend der Dritten SARS-CoV-2-Infektionsschutzma√ünahmenverordnung zwei (2) Wochen bzw. 48 Stunden nach Ihrem Besuch gel√∂scht bzw. die Kontaktdaten danach jedenfalls nicht mehr f√ľr den in Ziffer 9.3 genannten Zweck verarbeitet.

Fotografien und Aufzeichnungen werden so lange verarbeitet, bis sie f√ľr die Zweckerf√ľllung nicht mehr erforderlich sind.

9.11 Das geltende Datenschutzrecht gew√§hrt Ihnen gegen√ľber dem/n Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte, √ľber die wir Sie nachstehend informieren. Sie k√∂nnen

  • gem√§√ü Art. 15 DSGVO Auskunft √ľber Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere k√∂nnen Sie Auskunft √ľber die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empf√§ngern, gegen√ľber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, L√∂schung, Einschr√§nkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie √ľber das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschlie√ülich Profiling und ggf. aussagekr√§ftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gem√§√ü Art. 16 DSGVO unverz√ľglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollst√§ndigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen;
  • gem√§√ü Art. 17 DSGVO die L√∂schung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Aus√ľbung des Rechts auf freie Meinungs√§u√üerung und Information, zur Erf√ľllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gr√ľnden des √∂ffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Aus√ľbung oder Verteidigung von Rechtsanspr√ľchen erforderlich ist;
  • gem√§√ü Art. 18 DSGVO die Einschr√§nkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtm√§√üig ist, Sie aber deren L√∂schung ablehnen und wir die Daten nicht mehr ben√∂tigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Aus√ľbung oder Verteidigung von Rechtsanspr√ľchen ben√∂tigen oder Sie gem√§√ü Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gem√§√ü Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, g√§ngigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die √úbermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht (Recht auf Daten√ľbertragbarkeit);
  • gem√§√ü Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegen√ľber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, f√ľr die Zukunft nicht mehr fortf√ľhren d√ľrfen und
  • gem√§√ü Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbeh√∂rde beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verst√∂√üt. Die Kontaktdaten der f√ľr uns zust√§ndigen Aufsichtsbeh√∂rde entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Angaben.

Widerspruchsrecht

  • gem√§√ü Art. 21 DSGVO jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erheben aus Gr√ľnden, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben
  • gem√§√ü Art. 21 DSGVO und ¬ß 7 UWG jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zum Zwecke der Werbung bzw. deren Verwendung zu Werbezwecken erheben.

F√ľr die Wahrnehmung Ihrer Rechte und auch zu der von den gemeinsam f√ľr die Verarbeitung Verantwortlichen getroffene Vereinbarung gem√§√ü Art. 26 DSGVO k√∂nnen Sie sich an datenschutz@visitBerlin.de wenden.

9.12 Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

AMD TÜV Arbeitsmedizinische Dienste GmbH, Herr Oliver Gröger, Alboinstraße 56, 12103 Berlin, datenschutz@visitBerlin.de

9.13. Sie haben die Möglichkeit einer Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde:

Berliner Beauftragte f√ľr Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin, Tel.: +49 (0)30 13889-0, Fax: +49 (0)30 2155050 E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de¬†

10. Widerrufsbelehrung & No-Show/Ersatzteilnehmer

Den Teilnehmern steht kein Widerrufsrecht zu. Das gesetzliche Widerrufsrecht besteht gem√§√ü ¬ß¬†312g II Nr. 9 BGB nicht f√ľr Verbrauchervertr√§ge √ľber die Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen der Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Bef√∂rderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getr√§nken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbesch√§ftigungen, wenn der Vertrag f√ľr die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Ein vertragliches Widerrufsrecht wird ausdr√ľcklich nicht vereinbart.

Im Falle eines No-Shows hat der Teilnehmer eine Aufwandsentsch√§digung an den Veranstalter in H√∂he von 150,00 ‚ā¨ zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer zu leisten. Der Veranstalter wird diese dem Teilnehmer nach Veranstaltungsende in Rechnung stellen. Diese Entsch√§digung begr√ľndet sich durch die Kosten, die im Zusammenhang mit der Organisation der Veranstaltung angefallen sind (ggf. zuz√ľglich Organisation der Bahnfahrt und Hotel√ľbernachtung) und bei welcher der Veranstalter von einer hohen Teilnehmerzahl und einem strategischen Mehrwert ausgeht. No-Shows f√ľhren in der Regel dazu, dass anderen Interessenten die M√∂glichkeit zur Teilnahme verwehrt bleibt. Dem Teilnehmer steht es jedoch frei, vor Veranstaltungsbeginn einen Ersatzteilnehmer zu benennen, welcher an seiner statt an der Veranstaltung teilnimmt. In diesem Fall f√§llt keine Aufwandsentsch√§digung an.

11. Sonstiges

  1. Aus Gr√ľnden der Lesbarkeit wurde im Text an manchen Stellen die m√§nnliche Form gew√§hlt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angeh√∂rige s√§mtlicher Geschlechter.
  2. Es wird die Anwendung deutschen Rechts vereinbart, mit der Maßgabe, dass dem Kunden nach Art. 6 Abs. 2 der Rom-I-Verordnung nicht der Schutz entzogen wird, der ihm durch diejenigen Bestimmungen gewährt wird, von denen nach dem Recht, das mangels einer Rechtswahl anzuwenden wäre, nicht durch Vereinbarung abgewichen werden darf.
  3. Als Erf√ľllungsort f√ľr alle Leistungen aus dem Vertrag wird Berlin vereinbart. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gew√§hrte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gew√∂hnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.
  4. Die Veranstalter behalten sich das Recht vor diese Bedingungen jederzeit zu √§ndern. F√ľr den Besucher gilt jeweils die im Zeitpunkt der Anmeldung bekannt gegebene Fassung der Bedingungen, deren Kenntnisnahme best√§tigt wurde.
  5. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen nichtig sein oder werden, so bleiben die Bedingungen im √úbrigen wirksam.

Die Veranstaltung wird durchgef√ľhrt von:

Berlin Tourismus & Kongress GmbH
Am Karlsbad 11
10785 Berlin

Tel.:     +49 30/ 25 00 25
Fax:      +49 30/ 25 00 24 24
E-Mail: info@visitberlin.de
Gesch√§ftsf√ľhrer: Burkhard Kieker
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oliver Schuhmacher
Handelsregister: Amtsgericht Charlottenburg, HRB 48652
Ust.-IdNr: DE 160 475 096

Stand: Mai 2022